Brand in der Lieberoser Heide

ACHTUNG!

Aufgrund eines Waldbrandes in der Lieberoser Heide kommt es im

  • Norden des Landkreises Spree-Neiße

    und der
  • Stadt Cottbus

zu einer Rauchentwicklung und zu entsprechender Geruchsbelästigung.


Die Feuerwehr ist bereits im Einsatz!

Halten Sie die Notrufnummern von Feuerwehr und Polizei für Notrufe frei.


Handlungsempfehlungen:
  • Achten Sie auf Durchsagen von Polizei und Feuerwehr.
  • Schließen Sie Fenster und Türen und schalten Sie Lüftungen und Klimaanlagen ab.
Informieren Sie Ihre Nachbarn und leisten Sie bei Bedarf Hilfe!


Nähere Informationen finden Sie unter:

https://warnung.bund.de/meldung/mow.DE-BB-CB-SE036-20220705-36-000/Brand_in_der_Lieberoser_Heide

Lage

Forst (Lausitz), im Südosten des Bundeslandes Brandenburg, ca. 130 km von Berlin und 140 km von Dresden entfernt, unmittelbar an der polnischen Grenze gelegen, ist eine Stadt mit langlebiger industrieller Tradition.

Aufgrund seiner Lage an einer bedeutenden Verkehrsachse bildet der Standort Forst (Lausitz) ein wichtiges Scharnier zwischen den Wirtschaftsregionen im Westen und den kräftig wachsenden Märkten im Osten Europas.

Durch die Nähe zu den Wirtschaftszentren Berlin - Dresden - Wrocław und dem Großflughafen Berlin Brandenburg konnte die logistische Entwicklung erfolgreich ausgebaut werden. In der Logistik zählt der Standort Forst (Lausitz) zu den Besten des Landes Brandenburg.

Grafik: technosatz, Fotograf: technosatz, Rechte: technosatz

Standortvorteile

  • Großflächige Standorte direkt an der Autobahn BAB A15 mit 24 h-Betriebsgenehmigung
  • Logistik- und Industriezentrum mit Gleisanschluss
  • Direkter Zugang zu den Wachstumsmärkten Osteuropas
  • Flughafen Berlin Brandenburg Airport (BER) - ein Standort mit ausgezeichneter Luftfrachtperspektive
  • Anbindung an die internationale Schienenverkehrsinfrastruktur
  • Investitionsförderung als Zuschuss
  • Zentrale Drehscheibe für europäische Verkehrsströme
  • 100 Mio. potenzielle Kunden in 8 h LKW-Fahrt erreichbar
  • Hochqualifizierte Arbeitnehmer
  • Zügige und unbürokratische Genehmigungsverfahren
  • Universitäten und Fachhochschulen mit renommierten Logistik- und IT-Lehrstühlen