Informationen der Stadt Forst (Lausitz) zur Corona-Pandemie

Das Rathaus, das Technische Rathaus und die Verwaltungsgebäude der Stadt Forst (Lausitz) sind geöffnet.

Die Stadtverwaltung empfiehlt, vorab mit dem entsprechenden Bereich / Mitarbeiter - per E-Mail, telefonisch oder online (Stadtbibliothek) einen Termin zu vereinbaren.

Bürgerinnen und Bürger können sich dafür direkt oder über die zentrale Telefonnummer 03562 989-0 an die jeweilige Ansprechpartnerin bzw. den jeweiligen Ansprechpartner werden.


Kontaktadressen / Telefonnummern finden Sie auch auf diesen Seiten unter Stadt & Verwaltung / Fachbereiche & Sprechzeiten .

Informationen und Anträge zu einzelnen Anliegen findet man auch in der Rubrik Was erledige ich wo? Der Zutritt in das Rathaus und die Verwaltungsgebäude ist grundsätzlich nur mit Mund- und Nasenbedeckung möglich. Die Händedesinfektion erfolgt bitte im Eingangsbereich.

Aktuelle Berichte zur Corona-Pandemie finden Sie unter Aktuelle Meldungen


Impfen gegen Covid-19 - Praxen in Forst (Lausitz)

Bitte wenden Sie aich an Ihre Hausarztpraxis, um eine Schutzimpfung/Boosterimpfung gegen Covid-19 vornehmen zu lassen.


Fallzahlen im Landkreis Spree-Neiße[Link]

Die Veröffentlichung der aktuellen Zahlen erfolgt von Montag bis Freitag.


Freunde und Bekannte sitzen am Lagerfeuer und genießen das Beisammensein. Der Slogan "Lagefeuer statt Romantik. Mit Impfen kein Problem." unterstreicht die Botschaft des Motivs.
Motiv Lagerfeuer statt Induktionsherd, Rechte: Land Brandenburg, MSGIV

Weiterführende Informationen

Bitte beachten Sie folgende rechtliche Grundlagen:

Verordnung über befristete Basismaßnahmen zum Infektionsschutz aufgrund des SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 im Land Brandenburg (SARS-CoV-2-Infektionsschutz-Basismaßnahmenverordnung - SARS-CoV-2-IfSBMV) vom 31. März 2022


Link zur Verordnung mit Anlagen: https://bravors.brandenburg.de/verordnungen/sars_cov_2_ifsbmv

In der Stadt Forst (Lausitz) stehen Teststellen im Auftrag des Landkreises Spree-Neiße zur Verfügung.

Welche, lesen Sie bitte hier: https://www.lkspn.de/aktuelles/coronavirus/testzentren/uebersicht.html)

Unternehmen, die im Zusammenhang mit dem Corona-Virus in akute betriebswirtschaftliche Schwierigkeiten geraten, können sich ab sofort an die Regionalcenter der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) wenden.

Alle Anfragen werden streng vertraulich behandelt. Die WFBB Regionalcenter leiten die Informationen an eine Arbeitsgruppe weiter, die in kleinstem Kreis, ebenfalls unter absoluter Vertraulichkeit, Lösungsmöglichkeiten im Einzelfall prüft. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie leitet die Arbeitsgruppe. In ihr sind die Investitionsbank des Landes Brandenburg, die Bürgschaftsbank Brandenburg, die Wirtschaftsförderung Brandenburg sowie die Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH vertreten.

Die Ansprechpartner im Regionalcenter Süd-Brandenburg
(Landkreise Spree-Neiße, Oberspreewald-Lausitz, Elbe-Elster und die Stadt Cottbus):

Regionalcenterleiter und stellv. Teamleiter Regionalcenter
Torsten Maerksch
Telefon: +49 355 7842214
Fax: +49 355 7842211
E-Mail: torsten.maerksch@wfbb.de
Adresse:
Uferstr. 1
03046 Cottbus

Informationen unter www.wfbb.de


 

Informationen der Industrie- und Handeskammer (IHK) Cottbus unter www.cottbus.ihk.de

 


 

Informationen der Handwerkskammer Cottbus unter www.hwk-cottbus.de
 


 

Wichtige Informationen und Anträge zur finanziellen Unterstützung für Unternehmen in Brandenburg  finden Sie bei der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) unter www.ilb.de
 


 

Bezüglich des Themas Kurzarbeitergeld können sich die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises an die örtliche Arbeitsagentur wenden.
Die Unternehmeragentur der Bundesagentur ist weiterhin unter der Hotline 0800 4555520 zu erreichen.

Weitere Informationen gibt es auf: www.arbeitsagentur.de

 

  • Corona Bürgertelefon Landkreis Spree-Neiße
    03562 697540
    Montag - Donnerstag 08:00 - 16:00 Uhr
    Freitag 08:00 - 14:00 Uhr
    E-Mail: corona-hotline@lkspn.de

    Kontaktformular Gesundheitsamt


  • Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst
    116117

  • Corona-Bürgertelefon Landesregierung
    0331 866-5050
    Montag, Mittwoch, Freitag 09:00 - 17:00 Uhr

  • Hotline Bundesministerium für Gesundheit
    030 346465100
    Montag - Donnerstag 08:00 - 18:00 Uhr
    Freitag 08:00 - 12:00 Uhr

  • Unabhängige Patientenberatung
    0800 0117722
    Montag - Freitag 08:00 - 22:00 Uhr
    Samstag 08:00 - 18:00 Uhr